Die Vorarlberger Rechtsanwälte

Liftbetrieb im Nebel: Ein fataler Sturz und die juristischen Folgen

Montag, 11 Dezember 2017 | Alter: 44 Tage
Autor: Dr. Christoph Schneider, Rechtsanwalt in Bludenz

Zwei Snowboarder benutzten einen Schlepplift, der trotz starken Nebels und einer Sicht von nur 20-30 m in Betrieb war. Einer der beiden stürzte. Der andere war ungünstig am Bügel gestanden, hat sich nicht gehalten, kam ebenfalls zu Sturz, wurde 175 m weit mitgeschleppt und stranguliert. Er musste wiederbelebt werden, zog sich ein organisches Psychosyndrom zu, seine Leistungsfähigkeit war stark eingeschränkt.

Zivilverfahren

Vor Gericht verlangte der Verunglückte Schadenersatz und Schmerzensgeld mit dem Argument, der Lift sei nicht ordnungsgemäß betrieben worden und hätte abgestellt werden müssen. Der Liftbetreiber sah ein Alleinverschulden beim Liftbenutzer.

Schlechte Sicht

Das Gericht hatte also zu klären, wie weit ein Schlepplift bei schlechter Sicht überwacht werden muss. Die 1. Instanz meinte, der Liftbetreiber hafte gar nicht. Die II. Instanz teilte das Verschulden gleichteilig auf.

Gefahr in Verzug

Der Oberste Gerichtshof hat die Betriebsvorschriften des Schleppliftes genau angesehen. Dort heißt es, der Lift dürfe bei Dunkelheit nicht betrieben werden und müsse bei Gefahr in Verzug sofort eingestellt werden. Die gegebenen Sichtverhältnisse wertete das Höchstgericht also gleich wie eine Dunkelheit.

Wenn ein Liftbenützer mitgeschleift werde, sei Gefahr in Verzug gegeben. Der Lift sei trotzdem nicht sofort abgestellt und damit nicht ordnungsgemäß betrieben worden. Daraus wurde ein Verschulden des Liftbetreibers abgeleitet. Dem Verletzten wurde jedoch ein Viertel Mitschuld angelastet.

Demzufolge ist es für Liftbetreiber ratsam, bei schlechter Sicht genau zu beobachten, ob die Sicherheit gewährleistet ist und dem Schleppliftbenutzer ist anzuraten, sich jedenfalls entsprechend gut am Bügel zu halten.

 

Vorarlberger Rechtsanwaltskammer | Marktplatz 11 | 6800 Feldkirch | Österreich
T 05522 71122 | F 05522 71122 - 11 | E-Mail | Impressum