Die Vorarlberger Rechtsanwälte

„Schlupfloch“ für Vorarlberger Freiberufler in Liechtenstein?

Samstag, 05 Juli 2008 | Alter: 11 Jahre
Autor: Dr. Helgar Schneider, Rechtsanwalt in Bregenz

Bekanntlich müssen in Liechtenstein in der Regel weit niedrigere Steuern gezahlt werden als in Österreich. Nach dem Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) zwischen Österreich und Liechtenstein, müssen die Steuern grundsätzlich dort bezahlt werden, wo der Steuerpflichtige wohnhaft ist. Nach dem DBA gilt bei Freiberuflern (Ärzte, Rechtsanwälte, Architekten, Künstler, Journalisten, etc.) jedoch, dass die Einkünfte aus selbständiger Arbeit grundsätzlich nur in dem Land zu besteuern sind, wo die Leistung erbracht wird, falls der Freiberufler in diesem anderen Land über ein Büro oder Atelier verfügt.



Kanzlei in Liechtenstein

Im Jahre 2001 hatte ein Steuerberater und Wirtschaftstreuhänder mit Wohnsitz in Vorarlberg die Idee, seine Kanzlei in Vorarlberg zu schließen und hinkünftig von einem Büro in Liechtenstein seine Vorarlberger Klienten zu betreuen, dies in der Meinung, dass er dann unter diese Ausnahmebestimmung für Freiberufler falle und in Österreich keine Steuern zahlen müsse.



Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes

Der Verwaltungsgerichtshof hat vor kurzem durch sein Erkenntnis 2005/15/0076 einer solchen Vorgangsweise einen Riegel vorgeschoben. Er hat ausgeführt, dass in einem solchen Fall die wesentliche Wertschöpfungsfunktion nach wie vor in Österreich liege und trotz des Umstandes, dass die Arbeiten tatsächlich in Liechtenstein ausgeübt werden, die Berufsbefugnisse weiterhin in Österreich ausgeübt und verwertet werden. Die Betriebsstätte in Liechtenstein erfülle bloß eine Hilfsfunktion und es sei gleichgültig, wo Formulare tatsächlich ausgefüllt oder Jahresabschlüsse erstellt werden.



Steuernachforderungen

Das vermeintliche steuerliche „Schlupfloch“ des DBA ist somit nicht so weit, wie dies manche Freiberufler erhofft haben. Der betreffende Steuerberater wird nun mit erheblichen Steuernachforderungen für die vergangenen Jahre rechnen müssen und der Büroumzug wird sich für ihn wohl als Verlust erweisen.

Vorarlberger Rechtsanwaltskammer | Marktplatz 11 | 6800 Feldkirch | Österreich
T 05522 71122 | F 05522 71122 - 11 | E-Mail | Impressum