Die Vorarlberger Rechtsanwälte

Schmerzensgeld bei Schockschaden

Samstag, 19 Januar 2013 | Alter: 6 Jahre
Autor: Mag. Dominik Heimbach, Rechtsanwalt in Bregenz

Ein Unfall mit Verletzungs- oder Todesfolgen führt bei den nahen Angehörigen des Opfers zu einer enormen psychischen Belastung. Erleiden die Angehörigen in Folge eines Unfalles eine psychische Erkrankung, kann dies Schadenersatzansprüche für die Angehörigen begründen.

Angehörigenschmerzensgeld: Erleidet eine Person bei einem Unfall eine schwerste Verletzung mit Dauerfolgen und lösen die dadurch veränderten Lebensumstände bei nahen Angehörigen eine seelische Erkrankung aus, haben diese Anspruch auf Schmerzensgeld. Dies hat der Oberste Gerichtshof (OGH) bereits vor einigen Jahren ausgesprochen.

Schockschaden: Auch wenn der Schock über eine Todesnachricht bei nahen Angehörigen des Unfallopfers eine psychische Erkrankung auslöst, begründet dies einen Schmerzensgeldanspruch. In einer jüngst ergangenen Entscheidung hat sich der OGH nun mit der Frage auseinandergesetzt, ob auch dann Ansprüche bestehen, wenn das Unfallopfer verletzt wurde und der Schock über diese Nachricht bei nahen Angehörigen zu einer psychischen Erkrankung führt. Der OGH hat dies bejaht.

Voraussetzungen: Die Verletzungen des Unfallopfers müssen im Zeitpunkt der Nachricht von einer solchen Schwere sein, dass entweder akute Lebensgefahr oder die Gefahr dauernder Pflegebedürftigkeit besteht. Auch wenn sich der Zustand des Unfallopfers wieder bessert und letztlich keine dauernde Pflege erforderlich ist, ändert dies nichts an den Ansprüchen des nahen Angehörigen.

Mit einer Verletzung oder Erkrankung sind immer Schmerzen verbunden, die die Lebensfreude mindern. Das Schmerzensgeld soll dafür einen Ausgleich schaffen. Auch Schmerzen, die nahe Angehörige von Unfallopfern erleiden, werden nun vermehrt als ersatzfähig anerkannt.

Mag. Dominik Heimbach, Rechtsanwalt in Bregenz

Vorarlberger Rechtsanwaltskammer | Marktplatz 11 | 6800 Feldkirch | Österreich
T 05522 71122 | F 05522 71122 - 11 | E-Mail | Impressum